Grundstein für Forschungsneubau  der Uni Ulm gelegt 13. Oktober 2021

Grundstein für Forschungsneubau der Uni Ulm gelegt

Die Traumaforschung erhält für 73 Millionen Euro mit ca. 5.400 m² Nutzfläche ein international einzigartiges Forschungsgebäude auf dem Campus der Universität Ulm. In dem komplexen und hochtechnischen Neubau „Multidimensionale Trauma-Wissenschaften“ (MTW) werden ab voraussichtlich 2024 über 200 Forschende aus Medizin und Naturwissenschaften ihre Kompetenzen bündeln. Dazu stehen ihnen hochspezialisierte biomedizinische Labore, eine Biobank sowie ein klinisches Studienzentrum zur Verfügung.

Am 11.10.2021 fand nun die offizielle Grundsteinlegung für den Neubau im Science Park I am Oberen Eselsberg statt. Einen zusammenfassenden Bericht sowie einen interaktiven 3D-Blick in das künftige Gebäude können Sie unter nachfolgendem Link einsehen.

https://fm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/grundstein-fuer-forschungsneubau-multidimensionale-trauma-wissenschaften-mtw-der-universitaet-ulm/

Die umt ist hier für die Fachdisziplin Brandschutz mit allen Leistungsphasen beauftragt und begleitet das Projekt auch über die Bauzeit bis hin zur Fertigstellung.

Bildquelle: Architekten Heinle, Wischer und Partner aus Stuttgart