• Nicht nur bei Neubauten

    Brand- und Rauchgassimulationen

    Nicht nur bei Neubauten

Sie wollen sicher sein, dass die Konstruktion Ihres Gebäudes auch im Brandfall standhält, wie hoch die Temperaturen dann wirklich werden und ob durch die entstehende Rauchentwicklung Sicherheitsrisiken entstehen?

Mit Hilfe von numerischen Simulationsprogrammen wie FDS (Fire Dynamic Simulator) lassen sich 3-dimensionale Feldmodelle erstellen. Realistisch festgelegte Brandszenarien liefern Erkenntnisse über die Ausbreitung von Feuer und Rauch, und Angaben zu den entstehenden Temperaturen. Aus den daraus gewonnenen Ergebnissen lassen sich wirtschaftliche und architektonische Lösungen erarbeiten.

Nicht nur bei Neubauten…
… auch bei komplexen Gebäudesituationen im Bestand können charakteristische Brandszenarien in realitätsnahen Abbildungen simuliert werden. Vor allem bei Sanierungen bilden Brand- und Rauchgassimulationen eine solide Basis für die Beurteilung der realen baulichen Situation.

Brand- und Rauchgassimulationen ermöglichen die Darstellung von

  • Konzentration und Ausbreitung von CO, CO₂ und Stickstoff
  • Rauchgasschichten und deren Verteilung
  • Brandgasströmungen im Innen- und Außenbereich
  • Sichtweiten
  • Oberflächentemperaturen im Hinblick auf das Tragwerkautomatischen Abläufen wie:
  • Öffnungen von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen in Verbindung mit Rauch- bzw. Wärmemeldern
  • Sprinklerauslösung
  • Ein- und Ausschalten von Lüftungsanlagen
  • Öffnungen von Türen
Edwin-Scharff-Haus, Neu-Ulm Edwin-Scharff-Haus, Neu-Ulm
Zu den Projekten